Cannabis an der deutschen Börse

So jetzt spielen nicht nur die Hanffreunde verrückt sondern auch die Börse!

Die Aktie der Deutschen Cannabis AG hat sich im Laufe des Tages um 1000% ehöht!!!

Auslöser war die Entscheidung des Bundestages medizinisches Cannabis für Schmerzpatienten frei zu geben. Anleger haben Lunte gerochen und die Aktie erhöte Ihren Wert von 0,40 € auf 4€  am heutigen Montagmorgen!

Nun lief es wie so oft an der Börse und die Aktie hat im Laufe des heutigen Tages auch schon wieder an Wert verloren und steht wieder auf 2,50€.

Nun kommt das "Leider":

Leider ist die Aktie in Wirklichkeit kaum etwas wert, da die bereits ehemals insolvente AG bis auf die wenig attraktiven Beteiligung an der Canny Pets AG keine Assets. Das Unternehmen hat im Moment auch keine Vorteile durch die Gesetzeslage, da private Lizenzen noch nicht vergeben sind.Finazberichte sind schwer bis kaum zu bekommen und von daher ist zu Vorsicht geraten.

Und jetzt kommt das `"Aber":

Aber die Börse hat auch Notiz vom Ach so bösen Cannabis genommen. Drogenhänder an der Börse? Wo gibt es denn so was?

Wir sind im deutschsprachigen Raum noch meilenweit von Colorado entfernt (und damit ist nicht nur die Distanz auf der Landkarte gemeint), aber es tut sich was und lasst uns gemeinsam dran bleiben und den Lobbyisten dieser Welt die Stirn bieten.

Wir entscheiden selbst, was uns gut tut und was nicht, da wir mündige Bürger sind !!!!

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.